SV Gumpoldia Gumpelstadt e. V.

4. Platz beim 20. Salzpokal!!!

Ronny Kaiser, 07.01.2018

4. Platz beim 20. Salzpokal!!!

Im letzten Hallenturnier im Jahr 2017 konnte unser Team bei traditionellen Salzpokal einen starken 4. Platz belegen. Das von Wacker Bad Salzungen ausgerichtete Turnier feierte sein 20. Jubiläum.  Leider war für uns zum 3. Mal in Folge im Halbfinale Schluss. Auch dieses Jahr wäre wieder viel mehr drin gewesen. Ausgerechnet im Halbfinale gegen den Verbandsligisten vom FSV Martinroda, die man 2 Wochen zuvor beim Turnier in Leimbach noch besiegen konnte, vergaben wir zu viele Chancen und verloren am Ende unglücklich nach 9m-Schießen. Im Spiel um Platz 3 kam es mal wieder zu dem Duell gegen den Gastgeber und wie im Vorjahr verlor man durch einen Treffer wenige Sekunden vor der Schlusssirene mit 0:1, was den 4. Platz bedeutete. Als unterklassigstes Team eigentlich ein Erfolg, aber aufgrund des Turnierverlaufes und den gezeigten Leistungen für die Jungs und ihre Anhänger etwas enttäuschend.

Die Vorrunde verlief vielversprechend. So konnte man gegen den FSV Waltershausen (Landesklasse) durch "Matze" Unkart mit 1:0 und gegen den Kreisoberligakontrahenten aus Geisa deutlich mit 5:1 (3x Christian Otto, Robert Kämpf und Adrian Vogt je einmal) gewinnen. Im letzten Vorrundenspiel kam es zum Showdown gegen den Nachbarn und Verbandsligisten aus Schweina...seit Jahren eine Macht im Hallenfußball in Thüringen. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, die Spannung und Klasse bis zum Schluss versprach. Unsere junge Truppe begann nervös gegen die Hallenveteranen von Tainer Holger Martius...der ein oder andere Zuschauer meinte "die ersten Minuten hatten sie die Hosen voll". So kam es wie es kommen musste und Schweina ging, durch den wieder einmal besten Spieler im Turnierverlauf David Arnold, in Führung. Aber im Spielverlauf spürte man, heute ist mehr drin. Nach dem verdienten Ausgleich durch Thomas Wand ergaben sich ein paar gute Chancen, die man aber, wie im Spiel später gegen Martinroda, nicht nutzen konnte. So hieß es am Ende 1:1 und aufgrund das Schweina 1 Tor mehr geschossen hatte, bedeutete das Platz 2, punktgleich mit den Glücksbrunnern.

Im Finale standen sich die beiden Verbandsligisten von Glücksbrunn Schweina und Martinroda gegenüber. Auch hier wurde das Spiel erst kurz vor Schluss entschieden. Schweina führte schon lange mit 2:0 und vergaß den Sack zuzumachen. Martinroda kam immer besser ins Spiel und konnte durch 2 Treffer von Benjamin Hertel (bester Torschütze) ausgleichen. Wenige Sekunden vor dem Ende war es Mohammad Sheikh Dawood, der die Glücksbrunner jubeln ließ und zum Turniersieg schoss.

Vorrunde: -Waltershausen (1:0) / -Geisa (5:1) / -Schweina (1:1)

Halbfinale: - Martinroda (1:1; 1:2 nach 9m-Schießen)

Spiel um Platz 3: - Wacker Bad Salzungen (0:1)

Aufstellung: Philipp Tischer, Fabian Kallenbach, Ralf Wünsch, Matthias Seidel, Mathias Unkart (1), Adrian Vogt (1), Thomas Wand (1), Robert Kämpf (1), Christian Otto (4).


Zurück