SV Gumpoldia Gumpelstadt e. V.

1.Mannschaft : Spielbericht Bezirksliga Staffel 1, 14.ST (2008/2009)

Wacker Bad Salzungen   SV Gumpelstadt
Wacker Bad Salzungen 1 : 4 SV Gumpelstadt
(0 : 3)
1.Mannschaft   ::   Bezirksliga Staffel 1   ::   14.ST   ::   26.10.2008 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Ralf Wünsch, Stefan Fischer, Christian Otto

Assists

Dirk Raßbach, Christian Otto, Marko Koch

Zuschauer

170

Torfolge

1:0 (10.min) - Ralf Wünsch (Marko Koch)
2:0 (26.min) - Stefan Fischer (Christian Otto)
3:0 (34.min) - Ralf Wünsch per Elfmeter
3:1 (56.min) - Wacker Bad Salzungen
4:1 (81.min) - Christian Otto (Dirk Raßbach)

Viel krampf, aber sehenswerte Tore

Bad Salzungen – Der Sieg für die Gumpoldia-Elf war etwas zu hoch ausgefallen, aber nicht unverdient. Die gastgebenden Wackeraner hatten nämlich die erste Spielhälfte vollkommen verschlafen und lagen deshalb zu Recht schon 0:3 zurück. Spielerisch boten beide Teams nur sehr wenig Sehenswertes. Abspielfehler und überhastete Aktionen prägten die Begegnung über weite Strecken.

Nach einer kurzen, zumindest optischen Drangphase der Gastgeber dominierten die Gumpelstädter die Partie. Vor allem Rotärmel, Scheel und Wünsch kurbelten das Gumpoldia-Spiel an. Die erste Torchance vergab Scheel, der einen vom Wacker-Torwart Hoffmann schlecht abgewehrten Ball neben das Tor setzte (6.). Besser machte es Wünsch (10.), als er die Kugel nach einem sehenswerten Spielzug über Scheel und Otto überlegt zum 0:1 einschoss.

Die einzige Wacker-Chance vor der Pause hatte Weyh, als er das Leder nach Ballstafette über Sebastian Hlawatschek und Lemke aus spitzem Winkel an den Pfosten schlenzte (15.). Weit mehr Gefahr drohte jedoch auf der Gegenseite. Rotärmels Distanzschuss strich knapp am Tor vorbei (20.), der Schuss von Fischer nicht (26.). Dem 0:2 vorausgegangen war eine kollektive Schlafeinlage der Wacker-Abwehr, die den ballführenden Otto nicht attackierte, so dass der Fischer die Kugel maßgerecht servieren konnte. Nachdem der Salzunger Keeper Hoffmann einen Schuss von Wünsch mit Mühe pariert hatte (31.), wurde er von ihm drei Minuten später vom Elfmeterpunkt bezwungen. Vorausgegangen war ein Foulspiel an Scheel, das Schiedsrichter Weinhaupt mit einem Strafstoß ahndete.

Nach der Pause sorgte der eingewechselte Luck im Wacker-Team für Spielordnung. Das zeigte sofort Wirkung. Die Gastgeber setzten Gumpelstadt mit ihren vehementen Angriffsbemühungen unter Dauerdruck und kamen zu Torchancen. Der Schuss von Sebastian Hlawatschek nach klugem Anspiel von Luck verfehlte sein Ziel knapp (50.). Nach Lemkes Freistoß (52.) kratzte Wettstein den Ball mit Glanzparade aus dem unteren Eck. Als Adrian Hlawatschek einen gelungenen Angriff mit feinem Grundlinienpass abschloss, war Weyh mit dem Kopf zur Stelle und besorgte den Treffer zum 1:3 (56.). Auch danach brannte es lichterloh im Gästestrafraum, der Anschlusstreffer fiel jedoch nicht. Auch nicht als der Schiedsrichter nach einem Foul an Weyh einen Strafstoß verhängte (70.). Lemke scheiterte mit seinem Flachschuss vom Punkt am erneut stark haltenden Wettstein.

Das Offensivspiel der Gastgeber lud die Gumpoldia zum Kontern ein. Otto (75.) traf nach Zuspiel von Koch zunächst den Pfosten, schoss nach Pass von Scheel (80.) am leeren Tor vorbei und erzielte nach Vorarbeit von Scheel und Raßbach mit sattem 20-Meter-Schuss das spielentscheidende Tor zum 1:4. Raßbach hätte noch nachlegen können, scheiterte aber mit seinem Schuss an Hoffmann. gh


Quelle: STZ
Zurück